Home  |  Sitemap  |  Links  |  Newsletter  |  Kontakt  |  Impressum  |  Datenschutz  
TTC Kripp - Chronik

Chronik

Teil 1: 1949 - 1969 Teil 2: 1970 - 1979 Teil 3: 1980 - 1989 Teil 4: 1990 - 2009 Teil 5: 2010 - 2014

Teil 1: Die gefürchteten Zwillinge (1949 - 1969)

Im Jahr 1949 nimmt erstmalig eine Mannschaft aus Kripp am Tischtennis-Wettkampf in der Kreisliga Ahrweiler/ Neuwied teil. Nach Abschluss der Punkterunde kann der SV Bad Kripp den achten Platz von zehn Mannschaften belegen. Über weitere Aktivitäten in den 50er Jahren liegen keine genauen Angaben vor.

1962 wird ein „TTC Kripp“ gegründet. Training und Spielbetrieb finden im Lokal „Rhein-Ahr“ statt. Aus finanziellen Gründen schließen sich die Tischtennissportler bald dem wiederbelebten SV Bad Kripp an. Die neue Tischtennisabteilung wird vom Sportkameraden Willi Ueberbach geführt. Mit übertriebenem Ehrgeiz nimmt ihm Bernd Lüttgen (jetzt Bruder Wolfgang genannt) nahezu die gesamte Arbeit ab. Besonders in der Nachwuchsarbeit reibt sich Bernd völlig auf. Schon bald gehören Kripper Tischtennis-Jugendliche zu den Besten des Kreises Ahrweiler.

1963 findet der Spielbetrieb noch in der alten Schule (am jetzigen Alten Schulhof-Platz) statt, bevor sich Willi Ueberbach 1964 erfolgreich für die Benutzung der Aula in der Grundschule einsetzt. Kreis-, Bezirks- und Rheinlandmeisterschaften können von Kripper Mädchen und Jungen gewonnen werden. Vom Gegner besonders gefürchtet sind die Zwillinge Wolfgang und Heinz Delord, die in dieser Zeit nur schwer auseinander zu halten sind und zwei grundverschiedene Spielanlagen besitzen.

Im Sportjahr 1967/68 werden sowohl die Mädchenmannschaft in der Aufstellung Ilse Mohr, Dagmar Vanselow, Ilse Möller und Doris Mohr als auch die Jungenmannschaft in der Besetzung Wolfgang und Heinz Delord, Horst-Willi Gäb und Karl Lüttgen Rheinland-Mannschaftsmeister und Rheinland-Pokalsieger. Beide Mannschaften vertreten den Tischtennisverband-Rheinland bei den südwestdeutschen Mannschaftsmeisterschaften in Ludwigshafen.

Als Willi Ueberbach 1. Vorsitzender des Gesamtvereins wird, übernimmt Bernd Lüttgen die Tischtennisabteilung. Mit den inzwischen herangewachsenen Jugendlichen kann die 1. Herrenmannschaft erheblich verstärkt werden. Nachdem sie 1966 in die A-Klasse Ahrweiler aufrückt, schafft die Herrenmannschaft 1969 ohne Niederlage bei den Aufstiegsspielen in Mendig den Sprung in die Bezirksklasse Koblenz-Nord. Ohne Niederlage und mit nur einem Unentschieden gegen den TTC Torney II gelingt im folgenden Jahr sogar der Durchmarsch in die Bezirksliga Koblenz.

» weiter zu Teil 2

Tischtennisclub Kripp e.V. 1981